ZeitqualitÀt im Juni



ZeitqualitÀt im Juni 2014
Symbolics aktuell

Juni 2014


Die wichtigsten Aspekte:

14.6. 14:43:21' Mars Qua Pluto auf 12°46'
18. Venus Jupiter Sextil
20.6. Saturn Spiegel-Quincunx Pluto mit Spiegelpunkt Lilith
25.6. 10:28: Mars Opp Uranus auf 16°13
 


Vier Hauptaspekte zeigen sich markant im Monat Juni 2014: Das sich abschwÀchende Sextil Mars-Lilith, das zur Monatsmitte gradgenaue Quadrat von Mars und Pluto, sowie in der letzten MonatshÀlfte die Mars-Uranus Opposition.
Alles Mars-Aspekte, die auf energiegeladene, kÀmpferische Handlungen hindeuten.
Außerdem beginnt der Mars am 7. seine RĂŒcklĂ€ufigkeitsphase auf 3° Krebs, wodurch man ab Pfingsten verstĂ€rkt auf das Kleingedruckte in VertrĂ€gen oder auf unausgesprochene Erwartungen achten sollte. Ansonsten mĂŒsste man spĂ€ter nochmals ĂŒber die BĂŒcher gehen und Verbesserungen vornehmen. Nach 3 Wochen hat Merkur seine RĂŒcklĂ€ufigkeit auf 24° Zwillinge beendet und ist im Juli wieder rechtlĂ€ufig.
Saturnische Aspekte in diesem Juni deuten darauf hin, dass alte Strukturen in der Öffentlichkeit hinterfragt werden, sei es nun in den Fußball-Weltorganisationen oder in der Wahrnehmung der journalistischen Berichterstattung. Diejenigen, die bisher als besonders seriös und integer galten, können nun verstĂ€rkt in den Fokus der Öffentlichkeit gelangen und mĂŒssen womöglich Fehltritte und FehleinschĂ€tzungen aus frĂŒheren Jahren zugeben. Aber auch Entscheidungen, welche durch Korruption zustande gekommen sind, werden nun auf den PrĂŒfstand gezogen und teilweise zurĂŒck genommen. Dies wird sich im WM-Austragungsland Brasilien zeigen, wo man doch mit einigen Protesten der armen Bevölkerung rechnen darf, in einem Land, wo die Analphabeten-Rate sehr hoch ist, das Durchschnittseinkommen sehr niedrig, aber riesige Stadien mit enormen finanziellen Mitteln in den Urwald gebaut wurden, die spĂ€ter keiner mehr braucht. Streiks, die die Spielorganisation behindern, sind sehr wahrscheinlich, falls die brasilianische Mannschaft nicht wirklich erfolgreich sein sollte.

In der ersten JunihĂ€lfte zeigen sich mehr seelisch-gefĂŒhlvolle Themen. Es geht jetzt um FamiliĂ€res, HĂ€usliches und ein harmonisches Miteinander in der Gemeinschaft (Venus bleibt sogar bis zum 23.6. im Stier). Gleichzeitig ist der Drang sehr hoch, UnterdrĂŒckung und Ungerechtigkeiten zu ĂŒberwinden, also alte ZwĂ€nge hinter sich zu lassen.

Bis zum 5. orientiert man sich eher am MitgefĂŒhl und greift helfend ein, wenn jemand UnterstĂŒtzung braucht. Der 6. ermöglicht schnelle VerĂ€nderungen von alten Mustern und fixierten Dogmen, d. h. auf vielen Ebenen wird nun Befreiung und Erneuerung real. Heilung ist nun schneller möglich als sonst, aber höhere AnsprĂŒche im Zwischenmenschlichen bringen an Pfingsten eventuell Diskussionsstoff in die Runde.

Zur Monatsmitte hin gibt es Aktionen von Einzelnen, die sich gegen das „Machen wir weiter so“ stellen und fĂŒr VerĂ€nderungen eintreten. Die Anforderungen mit großem Leistungsdruck erreichen somit einen Höhepunkt (am Samstag). Man ist jetzt bereit, maximale Leistungsreserven herauszuholen und das Normalmaß zu ĂŒberwinden. Das Kollektiv versucht, falsche Handlungen von Quertreibern zu stoppen.

Am Freitag, den 13. Juni gelingt es uns leicht, in Freundschaften eine klare Linie zu halten und Mitmenschen, die uns nicht gut tun, in die Schranken zu weisen. Man spricht die Dinge klar und deutlich an, sodass der andere weiß, woran er ist, und sich so ĂŒber seine Themen und Verhaltensmuster besser bewusst wird. Allgemein ist jetzt eine höhere Konzentration vonnöten, um nicht allzu leichtfertig Fehler zu machen, die spĂ€ter Ärger und Kosten verursachen.
Vollmond201406klDer Vollmond vom Freitag um 6:11h MESZ bildet eine Konjunktion mit Pholus im SchĂŒtzen und liegt auf der Achse des Zuhörens und der FeinfĂŒhligkeit. Im Miteinander gibt es so schnell die eine oder andere BewĂ€hrungsprobe. Aber man bleibt weiterhin optimistisch, auch wenn man zwischenzeitlich auf sich allein gestellt sein sollte (Jupiter Quincunx Mond). Freiheit hat einen hohen Stellenwert.

In der drauffolgenden Woche geht es etwas lockerer zu. Besonders zur Wochenmitte hin sind neue nette Freundschaften möglich. Es kommt nun öfter zu Win-Win-Situationen. Die Neigung zu ImpulsivitĂ€t verstĂ€rkt sich allerdings bis in die letzte Juni-Woche hinein und man neigt dazu, sich ĂŒber individiuelle EinfĂ€lle schneller aufzuregen. Es ist nun möglich, aufgrund von neuen Ideen seine Energie kraftvoll einzusetzen. Die Kommunikation verlĂ€uft jetzt besonders kreativ und stark. Man ĂŒbersieht dabei jedoch schnell einmal, dass die eigene Sichtweise ĂŒberbewertet wird und die Neigung besteht, die Meinung der anderen zu ĂŒbersehen.

Ein spezielles Spiegelquincunx von Saturn und Pluto sowie der beteiligten Lilith bringt uns mehr Herausforderungen und tiefgrĂŒndige Erlebnisse, vor allem bei Menschen, die einen Bezug zu 12° und 17° der Zeichen haben. Manchmal geht es auch ums Loslassen und tiefe Transformation. Der enorme Gewittersturm im Ruhrgebiet hat es gezeigt.

Zum letzten Juniwochenende hin kommt es wieder mehr auf Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit an. Man könnte jetzt auch an schönen Musikkonzerten elegisch dahinschmelzen und bei Meditationen ein großartiges GefĂŒhl von Einssein mit der Welt spĂŒren. Dies gelingt leichter, wenn man schon eine lĂ€ngere Meditations-Erfahrung besitzt.


Der Neumond findet am 27. Juni um 10:08 Uhr MESZ seinen Genauigkeits-Punkt (Aszendent fĂŒrs östliche Deutschland in der Jungfrau, fĂŒrs westliche Gebiet im Löwen). Er zeigt fĂŒr die nĂ€chsten Wochen fĂŒr Mitteleuropa besondere Überraschungen und Freiheits-Ideale an. Der Verkehrsfluss kommt schneller ins Stocken und viel Klarheit in der Kommunikation ist vonnöten, um keinen MissverstĂ€ndnissen Vorschub zu leisten.



 © 2014 Jens-U. Hauck